FREIE FAHRT

„Die Landschaft bedeutet mir viel. Man kann die ganze Welt bereisen und noch nie solche Naturschönheiten gesehen haben. Ein 100 Meilen langer Bergrücken mit Kiesel und Kreide, Schafen und Kühen. Wichtige Stämme haben in den Gipfeln gekämpft und die Legende besagt, dass die Landschaft vom Teufel selbst geschnitzt wurde. Die Hölle sehe ich aber nicht! Ich sehe eine weiße Straße, so weit das Auge reicht. Ich sehe den South Downs Way.“ – Sean Yates

Im letzten Sommer haben sich 4 Freunde auf den South Downs Way begeben – ein alter 100 Meilen langer Bergrücken, der sich entlang der Südküste Englands erstreckt. Der historische Kreidepfad startet in Winchester und endet in East Bourne, hat über 3.500 m Anstieg und es gibt weit und breit kein Auto, nur steile Hügel.

Auf dem South Downs trainierte die britische Radlegende Sean Yates – der dritte britische Fahrer, die das Gelbe Trikot trug.

Sein Sohn Liam Yates ist jetzt in seine Fußstapfen getreten und wird von den Freunden Neil Philips, Sophie Edmondson und Anna Mcleod begleitet.

In diesen ungewöhnlichen Zeiten der Isolierung erinnert dieser kurze Film an die einfachen Freuden des Radfahrens mit Freunden. Eine Freude, die derweil eine Erinnerung bleiben muss. Bitte reisen Sie während der Ausgangssperre nicht zu den South Downs – die wunderschöne, antike Landschaft wird auch in Zukunft noch hier sein.

Powered by Translations.com GlobalLink OneLink SoftwarePowered By OneLink