Free shipping on orders over €55!

Unsere App herunterladen

Wahoo Fitness

Wahoo Fitness ist eine Lauf-, Radsport- und Fitness-App, die die hervorragende Leistung des iPhones nutzt und transformiert, wie Sie fahren, laufen und Ihre Trainings- und Fitnessziele erreichen.

Produktinformationen

Produktinformationen

iOS

Dieses Produkt wurde für die Verwendung mit dem iPhone 4s und neuer, mit dem iPad 3. Generation und neuer, mit dem iPad mini, dem iPad Air und dem iPod der 5. Generation entwickelt.

HINWEIS: Das iPhone 3GS und 4, iPad 1 und 2 sind mit dem Wahoo Key kompatibel.

Android

Dieses Produkt wurde für die Verwendung mit Android-Geräten entwickelt, die kompatibel mit dem Bluetooth 4.0 Protokoll unter Version 4,3 oder neuer sind und den Zugriff von Apps von Dritten auf das Bluetooth 4.0 (Smart) Radio erlauben.

Wahoo Fitness hat die vollständige Kompatibilität mit den Android-Geräten nicht getestet, auf die diese Beschreibung passt. Bitte laden Sie die App aus dem Google Play Store herunter und installieren Sie diese auf Ihrem Gerät, bevor Sie ein Produkt kaufen.

Sonstige: Der KICKR funktioniert zusammen mit:
Apple Mac-Computern (mit Bluetooth 4.0)
Windows-Geräten (mit ANT+ USB-Stick).

RADKOMPATIBILITÄT:

  • Nabenbreite: 130 mm (Straße) oder 135 mm (Berg)
  • Hintere Achse: Schnellspanner
  • Antrieb 10 Gang-Modell (gebrauchsfertig): Sram/Shimano 10-Gang
  • Antrieb 11 Gang-Modell (gebrauchsfertig): Sram/Shimano 11-Gang
  • Antrieb (Kauf/Installation einer neuen Kassette erforderlich):
    Sram/Shimano 7/8/9-Gang
    Campagnolo 9/10/11-Gang*

* außerdem wird ein Adapter Campagnolo Freilaufnabe benötigt (separat erhältlich)

Radgröße: 60,96 cm Straße / 60,96 cm MTB / 650 c Straße
66,04 cm MTB / 700c Straße / 650 c MTB
73.66 cm MTB

Der Wahoo KICKR ist kompatibel mit bzw. anpassbar an fast alle Fahrradmodelle und -typen. Ausgenommen davon können verschiedene Eingangräder, Bahnräder, Liegeräder und Räder mit Steckachse sein (eine 12 x 142 mm Steckachse lässt sich anpassen, andere Größen nicht). Kontaktieren Sie den Support, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihr Fahrrad kompatibel bzw. anpassbar ist.

Dieses Produkt wird mit folgendem Zubehör geliefert:

  • KICKR PowerTrainer
  • Wechselspannungsadapter
  • Stab zur Schnellöffnung (am KICKR PowerTrainer vorinstalliert)
  • Umschaltbarer Achsenabstand (am KICKR PowerTrainer vorinstalliert)
  • Scheibenbremsen-Spurverbreiterung
Einrichtung

Einrichtung

Mithilfe dieser Einstellungsanleitung installieren Sie Ihr Fahrrad auf dem KICKR und synchronisieren ihn mit der Wahoo Fitness-App.

Einstellungen am KICKR:

  1. Der KICKR wird mit eingeklappten Schenkeln geliefert, um die Transport- und Lagergröße zu minimieren. Wählen Sie einen stabilen, ebenen Untergrund, der viel Platz für die Installation des Fahrrads auf dem KICKR bietet. Bewahren Sie die Verpackung für eine spätere Lagerung oder den Transport auf.
  2. Öffnen Sie die Schenkel, indem Sie die blauen Sicherungslaschen nach unten drücken und die Schenkel nach außen drehen, bis sie einrasten.

Hinweis: Stellen Sie sicher, dass die Sicherungslaschen der Schenkel zurückspringen und die Schenkel in ihrer offenen Position sichern.

  1. Um den Trainer zu stabilisieren, justieren Sie die beiden Nivellierfüße, indem Sie diese nach links bzw. rechts drehen, bis der Trainer gerade steht. Stellen Sie sie fest, indem Sie die blauen Sicherungsmuttern zum KICKR-Schenkelgestell festziehen.

Hinweis: Überprüfen Sie, ob Ihr Trainer stabil steht, bevor Sie mit dem Training beginnen. Justieren Sie ggf. die Nivellierfüße nach.

  1. Passen Sie die Höhe des Trainers an die jeweilige Reifengröße an, indem Sie den Höhenverstellungsknopf am mittleren Schenkel entsprechend einstellen. Wenn Sie die Reifengröße nicht genau kennen, sehen Sie an der Seitenfläche des Reifens nach bzw. konsultieren Sie Ihr Fahrradfachgeschäft.
  2. Verwenden Sie den mitgelieferten Wechselstromadapter, um den Trainer an eine normale 120 V-Steckdose anzuschließen.

INSTALLATION IHRES FAHRRADS am KICKR:

HINWEIS: Der umschaltbare Achsenabstand ist an Ihrem KICKR PowerTrainer vorinstalliert und auf 130 mm Abstand voreingestellt. Ein normales Straßenfahrrad verwendet einen Abstand von 130 mm. Ein Cross-Rad oder Mountainbike benötigt normalerweise 135 mm Abstand. Wenn Sie ein Fahrrad mit 135 mm Abstand verwenden, schalten Sie den Abstandhalter um, indem Sie den Stab zur Schnellöffnung wie nachfolgend gezeigt entfernen. Installieren Sie danach den Stab zur Schnellöffnung. Ziehen Sie den Stab nicht fest, damit das Rad problemlos installiert werden kann. Fahrräder mit dem 12 x 142 mm Standard können nur mit unserem Adapterset installiert werden (separat erhältlich).

  1. Hinteres Rad entfernen:
    1. Schieben Sie das Fahrrad in das kleinste Zahnrad (hinten) und das kleinste Kettenblatt (vorne).
    2. Lösen Sie die hintere Bremse.
    3. Öffnen Sie den Stab zur Schnellöffnung und heben Sie das Rad mit einer Hand an, während Sie mit der anderen den hinteren Reifen nach unten drücken.
  2. Richten Sie das Fahrrad nach dem Trainer aus, sodass die Aussparungen mittig über der Schnellöffnung des Trainers sind und die Kassette sich in der Schlaufe der Kette befindet.
  3. Geben Sie den Rahmen auf die Achse des Trainers und versichern gleichzeitig, dass die Kette in das kleinste Zahnrad fällt. Falls notwendig, ziehen Sie die hintere Kettenschaltung zurück, damit die Achse hineingleitet.
  4. Drehen Sie den Vorderreifen ein paar Mal hin und her, sodass gewährleistet ist, dass die Aussparungen korrekt am Trainer sitzen, ziehen Sie die Schnellöffnung an. Die Schnellöffnung sollte mit halber Drehung angezogen werden und in Ihrer Hand einen Abdruck hinterlassen.

ACHTUNG: Vergewissern Sie sich dass der Stab zur Schnellöffnung fest angezogen ist, bevor Sie mit dem KICKR Rollentrainer trainieren. Der Hebel lässt sich schwer schließen und sollte in Ihrer Hand einen Abdruck hinterlassen. Wird die Schnellöffnung nicht richtig angezogen, kann dies zu Sachschäden und Körperverletzung führen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob diese richtig angezogen ist, konsultieren Sie Ihr Fahrradfachgeschäft vor Ort oder kontaktieren Sie den Kundenservice von Wahoo Fitness. Benutzen Sie den KICKR Rollentrainer NICHT, wenn Sie glauben, dass der Stab der Schnellöffnung nicht richtig installiert ist.

JUSTIEREN DER KICKR HÖHE:

Die Fahrradhöhe des Trainers ist für verschiedene Reifengrößen einstellbar.

  1. Lösen Sie den Gewindestift-Einstellknopf.
  2. Wählen Sie aufgrund der Reifengröße Ihres Rads die korrekte Höhe und stecken Sie den Stift entsprechend wieder ein.
  3. Sichern Sie den Stift.

So synchronisieren Sie den KICKR mit der Wahoo Fitness-App (iOS):

  1. Laden Sie die Wahoo Fitness-App vom App-Store herunter.
  2. Öffnen Sie die Wahoo Fitness-App. Stellen Sie sicher, dass Ihr Bluetooth aktiviert ist.
  3. Schließen Sie Ihren KICKR Rollentrainer am Strom an. Der KICKR muss nicht eingeschaltet werden. Sobald er am Strom angeschlossen ist, ist der KICKR in Betrieb. Es gibt keinen Ruhezustand.
  4. Wählen Sie in der unteren linken Ecke die Option „Sensoren“ aus.
  5. Wählen Sie „Neuen Sensor hinzufügen“
  6. Wählen Sie Ihren KICKR aus der Liste der verfügbaren Sensoren aus.
  7. Vergewissern Sie sich, dass Sie mit dem richtigen Sensor verbunden sind und wählen Sie „Sensor speichern“.
  8. Wählen Sie die Workout-Profile aus, für die Ihr KICKR aktiviert werden soll (z. B. Stationärer Biketrainer).
  9. Wählen Sie „Fertig“, um den Synchronisierungsprozess und die Workout-Auswahl abzuschließen.
  10. Wählen Sie in der oberen linken Ecke „Fertig“, um das Sensor-Menü zu verlassen.

So synchronisieren Sie den KICKR mit der Wahoo Fitness-App (Android):

  1. Laden Sie die Wahoo Fitness-App vom Google Play Store herunter.
  2. Öffnen Sie die Wahoo Fitness-App. Stellen Sie sicher, dass Ihr Bluetooth aktiviert ist.
  3. Schließen Sie Ihren KICKR Rollentrainer am Strom an. Der KICKR muss nicht eingeschaltet werden. Sobald er am Strom angeschlossen ist, ist der KICKR in Betrieb. Es gibt keinen Ruhezustand.
  4. Wählen Sie in der oberen rechten Ecke die Option „Gespeicherte Geräte“ aus.
  5. Wählen Sie das Plus-Zeichen „+“ aus, um einen neuen Sensor hinzuzufügen.
  6. Wählen Sie Ihren KICKR aus der Liste der verfügbaren Sensoren aus.
  7. Geben Sie den Umfang des Rads ein, wenn er von der Standardauswahl abweicht.
  8. Vergewissern Sie sich, dass Sie mit dem richtigen Sensor verbunden sind und wählen Sie „Gerät speichern“.
  9. Wählen Sie die Workout-Profile aus, für die Ihr KICKR aktiviert werden soll (z. B. Stationärer Biketrainer).
  10. Wählen Sie „Ok“, um den Synchronisierungsprozess und die Workout-Auswahl abzuschließen.
  11. Verwenden Sie die „Zurück“-Taste, um das Menü zu verlassen und zum Startbildschirm zurückzukehren.

Ihr KICKR ist nun eingerichtet und einsatzbereit.** Zur Verwendung Ihres KICKR starten Sie ein Workout mit einem der synchronisierten Profile. Scrollen Sie zum Bildschirm ganz rechts, um zum KICKR Bedienfeld zu gelangen. Die Wahoo Fitness-App speichert diese Synchronisierung für die Zukunft. Sie müssen lediglich ein neues Workout starten, um die Daten aufzunehmen.

  1. Wenn für Ihren Sensor ein Software-Update verfügbar ist, gibt die Wahoo Fitness-App die Anweisung aus, das Update durchzuführen. Wenn nicht, kann das Update später durchgeführt werden. Die Sensoren mit verfügbaren Updates werden im Menü der gespeicherten Sensoren mit einem Kennzeichen versehen, das anzeigt, dass das Update verfügbar, jedoch nicht installiert ist.

** Wenn Sie den KICKR zum ersten Mal verwenden, sollten Sie eine Spindown-Kalibrierung auf Ihrem Gerät durchführen. Außerdem sollte ca. alle 2 Wochen ein Spindown wiederholt werden, auch nach dem Transport, damit die Leistungsdaten genauer sind.

So führen Sie eine Spindown-Kalibrierung auf Ihrem KICKR (iOS) durch:

  1. Öffnen Sie die Wahoo Fitness-App. Stellen Sie sicher, dass Ihr Bluetooth aktiviert ist.
  2. Schließen Sie Ihren KICKR Rollentrainer am Strom an. Der KICKR muss nicht eingeschaltet werden. Sobald er am Strom angeschlossen ist, ist der KICKR in Betrieb. Es gibt keinen Ruhezustand.
  3. Wählen Sie in der unteren linken Ecke die Option „Sensoren“ aus.
  4. Wählen Sie den KICKR aus der Liste der gespeicherten Sensoren aus.
  5. Wählen Sie „Spindown“.
  6. Wählen Sie „Spindown durchführen“ und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.

So führen Sie eine Spindown-Kalibrierung auf Ihrem KICKR (Android) durch:

  1. Öffnen Sie die Wahoo Fitness-App. Stellen Sie sicher, dass Ihr Bluetooth aktiviert ist.
  2. Schließen Sie Ihren KICKR Rollentrainer am Strom an. Der KICKR muss nicht eingeschaltet werden. Sobald er am Strom angeschlossen ist, ist der KICKR in Betrieb. Es gibt keinen Ruhezustand.
  3. Wählen Sie am Startbildschirm die grüne „Wiedergabe“-Taste, um eine neue Trainingseinheit zu öffnen (wählen Sie eine, die am KICKR aktiviert wurde, z. B. Stationärer Biketrainer).
  4. Wischen Sie nach rechts, bis die Seite KICKR angezeigt wird.
  5. Wählen Sie oben rechts das Symbol für KICKR Einstellungen.
  6. Wählen Sie die Taste „KICKR kalibrieren“, um die Funktion „Spindown durchführen“ zu starten.
  7. Wählen Sie „Spindown durchführen“ und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.
Workout Basics

Workout Basics

Workout starten (iOS):

  1. Stellen Sie sicher, dass Bluetooth in dem Gerät aktiviert ist, damit es mit Ihrem KICKR. kommunizieren kann.
  2. Wählen Sie mit dem Schieberegler in der Liste aus, welche Art von Workout Sie machen möchten.
  3. Wählen Sie aus, ob Sie Audioankündigungen ein- oder ausschalten möchten.
  4. Schließen Sie Ihren KICKR Rollentrainer am Strom an. Der KICKR muss nicht eingeschaltet werden. Sobald er am Strom angeschlossen ist, ist der KICKR in Betrieb. Es gibt keinen Ruhezustand.
  5. Achten Sie darauf, dass der KICKR mit Ihrem Gerät synchronisiert ist. Es erscheint in der Liste der verbundenen Sensoren für dieses Workout-Profil. Die Signalstärke wird ganz rechts angezeigt, wenn die Verbindung mit Ihrem Gerät hergestellt ist.
  6. Wählen Sie die grüne „Start“-Taste, um mit der Trainingseinheit zu beginnen. Sie können nun mit dem Training beginnen. Wischen Sie nach rechts, bis zum Bildschirmende, um die Seite KICKR zu sehen. Auf dieser Seite wird Ihr Workout angezeigt und Sie können den KICKR steuern.

Während Ihres Workouts (iOS):

Anzeige der Bildschirmansicht Workout: Wischen sie nach links bzw. rechts, um die Bildschirmansichten für die jeweilige Trainingsart zu wechseln. Die Nummer und Position des Bildschirms werden durch die grauen Kreise angezeigt (oberhalb der Runden-Taste). Die Bildschirmansichten links neben dem Startbildschirm ermöglichen GPS-Tracking und Musikwiedergabe Ihrer Playlist. Die Ansichten rechts sind individuell einstellbar und zeigen die Daten, die Sie für dieses Workout anzeigen lassen möchten.

Verwendung des KICKR: Wischen Sie nach rechts, bis zum Bildschirmende, um die Seite KICKR zu sehen. Auf dieser Seite wird Ihr Workout angezeigt und Sie können den KICKR steuern. Abhängig von Ihren Präferenzen gibt es vier Optionen:

  1. Level-Modus: Mit den Tasten „-“ und “+“ wechseln Sie die Leistungskurve. Je höher die Zahl, desto stärker die Steigung, maximal 4,5 % möglich. Diese Option ist vergleichbar mit dem Prinzip eines Fluid- oder Windtrainers: je schneller, desto schwerer.
  2. Widerstandsmodus: Mit den Tasten „-“ und „+“ ändern Sie den Widerstand.  Je höher die Zahl, desto höher der Widerstand, aber maximal 100 %. Diese Option lässt sich mit der Einstellung der Bremse an einem stationären Rad vergleichen. Unabhängig von der Geschwindigkeit bleibt die Bremse in dieser Position, bis sie verändert wird.
  3. ERG-Modus: Mit den Tasten „+“ und „-“ wählen Sie die gewünschte Ausgangsleistung. Mit dieser Option erhöht/reduziert man den Widerstand des KICKR, um eine konstante Ausgangsleistung zu erreichen, unabhängig der Geschwindigkeit. Beispiel: Wenn Ihre Trittfrequenz sinkt, erhöht sich der Widerstand, um dieselbe Ausgangsleistung zu erhalten.
  4. Sim-Modus: Geben Sie die Steigung (Grad), Windgeschwindigkeit (Gegenwind) und Ihren Fahrradtyp ein, um eine Leistungskurve zu simulieren, die den Faktoren einer Outdoor-Fahrt gleichzusetzen sind. Stellen Sie sicher, dass Ihr Gewicht und die Reifengröße eingestellt wurden, damit eine exakte Leistungsberechnung garantiert ist (Radumfang ist zugänglich unter: Gespeicherte Sensoren>KICKR Menü, und Ihr Gewicht lässt sich einstellen im Menü: Einstellungen>Meine Details).

WORKOUT BEENDEN (iOS):

  1. Um Ihre Trainingseinheit zu beenden, drücken Sie einfach die rote „Pause“-Taste.
  2. Wählen Sie die rote „Stop“-Taste und entweder a) Workout verwerfen b) Workout speichern oder c) Zurück zu Workout.
  3. Wenn Sie die Trainingseinheit abschließen möchten, zeigt die Wahoo Fitness-App Ihnen jetzt eine Zusammenfassung an. Warten Sie aus Sicherheitsgründen, bis das Schwungrad stoppt, um das Rad abzumontieren.

Workout beginnen (Android):

  1. Stellen Sie sicher, dass Bluetooth in dem Gerät aktiviert ist, damit es mit Ihrem KICKR. kommunizieren kann.
  2. Wählen Sie mit dem Schieberegler in der Liste aus, welche Art von Workout Sie machen möchten.
  3. Mit dem Stiftsymbol können Sie ggf. Änderungen an Ihrem Workout vornehmen. Wählen Sie z. B. aus, die Audioankündigungen zu bearbeiten.
  4. Drücken Sie die grüne „Wiedergabe“-Taste, um eine neue Trainingseinheit zu öffnen.*
  5. Schließen Sie Ihren KICKR Rollentrainer am Strom an. Der KICKR muss nicht eingeschaltet werden. Sobald er am Strom angeschlossen ist, ist der KICKR in Betrieb. Es gibt keinen Ruhezustand.
  6. Achten Sie darauf, dass der KICKR mit Ihrem Gerät synchronisiert ist. Es erscheint in der Liste der verbundenen Sensoren für dieses Workout-Profil. Die Signalstärke wird ganz rechts angezeigt, wenn die Verbindung mit Ihrem Gerät hergestellt ist (Taste in der oberen rechten Ecke).
  7. Wählen Sie die grüne „Start“-Taste, um mit der Trainingseinheit zu beginnen. Sie können nun mit dem Training beginnen. Wischen Sie nach rechts, bis zum Bildschirmende, um die Seite KICKR zu sehen. Auf dieser Seite wird Ihr Workout angezeigt und Sie können den KICKR steuern.
  1. Wenn für Ihren Sensor ein Software-Update verfügbar ist, gibt die Wahoo Fitness-App jetzt die Anweisung aus, das Update durchzuführen. Wenn nicht, kann das Update später durchgeführt werden. Die kostenlose Wahoo Utility-App ist erforderlich, um Software-Updates durchzuführen. Sie ist im Google Play Store erhältlich.

Während Ihres Workouts (Android):

Anzeige der Bildschirmansicht Workout: Wischen sie nach links bzw. rechts, um die Bildschirmansichten für die jeweilige Trainingsart zu wechseln. Die Position der Bildschirmansichten wird durch die blaue Linie angezeigt (oberhalb der Runden-Taste). Die Bildschirmansicht links neben dem Startbildschirm ermöglicht ein GPS-Tracking (falls verfügbar). Die Ansichten rechts sind individuell einstellbar und zeigen die Daten, die Sie für dieses Workout anzeigen lassen möchten.

Verwendung des KICKR: Wischen Sie nach rechts, bis zum Bildschirmende, um die Seite KICKR zu sehen. Auf dieser Seite wird Ihr Workout angezeigt und Sie können den KICKR steuern. Abhängig von Ihren Präferenzen gibt es vier Optionen:

  1. Level-Modus: Mit den Tasten „-“ und “+“ wechseln Sie die Leistungskurve. Je höher die Zahl, desto stärker die Steigung, maximal 4,5 % möglich. Diese Option ist vergleichbar mit dem Prinzip eines Fluid- oder Windtrainers: je schneller, desto schwerer.
  2. Widerstandsmodus: Mit den Tasten „-“ und „+“ ändern Sie den Widerstand.  Je höher die Zahl, desto höher der Widerstand, aber maximal 100 %. Diese Option lässt sich mit der Einstellung der Bremse an einem stationären Rad vergleichen. Unabhängig von der Geschwindigkeit bleibt die Bremse in dieser Position, bis sie verändert wird.
  3. ERG-Modus: Mit den Tasten „+“ und „-“ wählen Sie die gewünschte Ausgangsleistung. Mit dieser Option erhöht/reduziert man den Widerstand des KICKR, um eine konstante Ausgangsleistung zu erreichen, unabhängig der Geschwindigkeit. Beispiel: Wenn Ihre Trittfrequenz sinkt, erhöht sich der Widerstand, um dieselbe Ausgangsleistung zu erhalten.
  4. Sim-Modus: Geben Sie die Steigung (Grad), Windgeschwindigkeit (Gegenwind) und Ihren Fahrradtyp ein, um eine Leistungskurve zu simulieren, die den Faktoren einer Outdoor-Fahrt gleichzusetzen sind. Stellen Sie sicher, dass Ihr Gewicht und die Reifengröße eingestellt wurden, damit eine exakte Leistungsberechnung garantiert ist (Radumfang ist zugänglich unter: Gespeicherte Geräte>KICKR Menü und Ihr Gewicht lässt sich einstellen in: Einstellungen>Benutzerdetails).

WORKOUT BEENDEN (Android):

  1. Um Ihre Trainingseinheit zu beenden, drücken Sie einfach die rote „Pause“-Taste.
  2. Drücken Sie die rote „Stop“-Taste und entweder a) Verwerfen b) Speichern oder c) Abbrechen.
  3. Wenn Sie die Trainingseinheit speichern und abschließen möchten, zeigt die Wahoo Fitness-App Ihnen jetzt eine Zusammenfassung davon an. Warten Sie aus Sicherheitsgründen, bis das Schwungrad stoppt, um das Rad abzumontieren.

Weitere Informationen: Weitere Informationen erhalten Sie auf der Anleitungsseite für die Wahoo Fitness-App.

MÖCHTEN SIE MIT EINER ANDEREN APP VERBINDEN?

Dieses Produkt ist mit einer Reihe von externen Apps kompatibel. Jede App lässt sich jedoch auf unterschiedliche Weise mit den Sensoren verbinden. Allgemein gilt: Öffnen Sie die von Ihnen gewünschte, kompatible App und gehen Sie zu den Einstellungen. Gehen Sie zu „Sensor verbinden” oder einer ähnlichen Option. Jeder Sensor muss für jede verwendete App separat verbunden werden.

HINWEIS: Bluetooth-Geräte können nur mit jeweils einer App synchronisiert werden. Stellen Sie sicher, dass Sie alle Hintergrund-Apps schließen, die den Sensor verwenden, bevor Sie eine neue App verbinden.

Fehlerbehebung

Fehlerbehebung

Testen Sie mit der Wahoo Utility-App Ihre Hardware auf Verbindungsfehler (iOS):

  1. Laden Sie die Wahoo Utility-App aus dem App-Store herunter.
  2. Öffnen Sie die Wahoo Utility-App.
  3. Wählen Sie „Bluetooth 4.0 Sensoren testen“. Stellen Sie sicher, dass Bluetooth und Ihr Gerät angeschaltet sind.
  4. Wählen Sie „KICKR“. Wahoo Utility versucht nun, eine Verbindung zum Sensor herzustellen. Wahoo Utility sollte sich nun mit Ihrem Sensor verbinden und Informationen bezüglich Sensordaten und Softwareversion anzeigen, um die Verbindung zu bestätigen. Nutzen Sie die Funktion „KICKR steuern“, um festzustellen, ob die Softwaresteuerung funktioniert.
  5. Wählen Sie „Spindown init“, wenn Sie Wahoo Utility zur Durchführung der Spindown-Kalibrierung verwenden wollen.
  6. Schließen Sie die Wahoo Utility-App, um die Verbindung nach dem Testlauf zu trennen.

HINWEIS: Wenn für Ihren Sensor ein Software-Update verfügbar ist, gibt die Wahoo Utility-App die Anweisung aus, das Update durchzuführen. Führen Sie verfügbare Updates aus, um die Leistung Ihres Sensors zu verbessern.

Noch Schwierigkeiten? Weitere Informationen erhalten Sie vom Support: [email protected] Mit der Funktion „Einstellungen>Info+Hilfe>E-Mail versenden“ der Wahoo Fitness-App fügen Sie Ihrer Frage eine Log-Datei hinzu, wodurch wir Ihnen besser antworten können.

Testen Sie mit der Wahoo Utility-App Ihre Hardware auf Verbindungsfehler (Android):

  1. Laden Sie die Wahoo Utility-App aus dem Google Play Store herunter.
  2. Öffnen Sie die Wahoo Utility-App. Die „Gerätesuche“ sucht sofort nach Ihrem Sensorgerät. Stellen Sie sicher, dass Bluetooth und Ihr Gerät angeschaltet sind.
  3. Wählen Sie „KICKR“. Wahoo Utility versucht nun, eine Verbindung zum Sensor herzustellen.
  4. Wahoo Utility sollte sich nun mit Ihrem Sensor verbinden und Informationen bezüglich Sensordaten und Softwareversion anzeigen, um die Verbindung zu bestätigen.
  5. Falls erforderlich, verwenden Sie die Option „Spindown starten“, um die Spindown-Kalibrierung durchzuführen.
  6. Schließen Sie die Wahoo Utility-App, um die Verbindung nach dem Testlauf zu trennen.

HINWEIS: Falls für Ihren Sensor eine Softwareaktualisierung vorhanden ist, zeigt die Wahoo Utility-App die Taste „Software aktualisieren“ an. Führen Sie verfügbare Updates aus, um die Leistung Ihres Sensors zu verbessern.

Noch Schwierigkeiten? Weitere Informationen erhalten Sie vom Support: [email protected] Mit der Funktion „Einstellungen>Info+Hilfe>Support-E-Mail versenden“ der Wahoo Fitness-App fügen Sie Ihrer Frage eine Log-Datei hinzu, wodurch wir Ihnen besser antworten können.

Design-Merkmale:

  • Gewicht: 21,3 kg
  • Max. Benutzergewicht: 113 kg
  • Leistungsbedarf: 100-240V~1.5A 50-60 Hz
  • Widerstand: Elektromagnetisch
  • Gewicht des Schwungrads: 5,5 kg
  • Riementyp: Gates Carbon Drive
  • Funksystem: Bluetooth 4.0 und ANT+
  • Maximal-Simulation: 15 % (angenommenes Fahrer-/Radgewicht von 79 kg)
  • Maximale Ausgangsleistung: 1900 Watt (bei 40 km/h)
  • Geräuschpegel: 70 dB (gemessen bei 0,9 m während der Fahrt mit 250 Watt bei 16 kmh)
  • Grundfläche bei ausgeklappten Beinen: 54 cm x 71 cm
  • Grundfläche bei eingeklappten Beinen: 54 cm x 23 cm
Funktioniert mit Apps

Funktioniert mit Apps

Der KICKR funktioniert mit einer Vielzahl an Apps für Ihr Training, egal, ob Sie einen virtuellen Kurs fahren oder ein strukturiertes Watt-Workout ausführen. Hier sind einige unserer Lieblings-Apps.

Für weitere Einzelheiten laden Sie unsere umfassende KICKR-App-Vergleichstabelle herunter.

Wahoo Fitness
Strava GPS zum Laufen und Radfahren
Das Sufferfest-Fahrradtrainingssystem
Kinomap Trainer
iMobileIntervals
FulGaz
BKOOL
velo
Skuga
Powered By OneLink