Free shipping on orders over €55!

Ellen Noble

Ellen Noble

Cyclocross
Vereinigte Staaten von Amerika

Ellen Noble ist die US-Meisterin 2017 im Cyclocross, die aktuelle panamerikanische Meisterin und die Führende im U23-Weltcup der Damen. Ellen setzt in dieser Saison den KICKR Rollentrainer zum Auf- und Abwärmen bei Rennen und zum Indoor-Training ein. Sie ist derzeit immatrikuliert und bewältigt einen vollzeitigen Rennplan sowohl in den USA als auch in Europa. Wir schätzen uns glücklich, dass Ellen zu unserer Wahooligan Gemeinschaft der Athleten gehört, und sind stolz auf ihre Leistungen sowohl auf dem Rad als auch abseits des Fahrens.

Interview mit Ellen Noble

F: Was gefällt Ihnen an Wahoo?

A: Mir gefällt es, wie einfach es ist, auf dem KICKR intelligent zu trainieren. Die direkte Fahreinheit imitiert das Fahrgefühl der Straße, wodurch meine Beine nicht so schnell ermüden wie bei einem am Hinterrad montierten Trainer. Sie gestattet mir auch, die gewünschte Leistung einzustellen, was sehr nützlich ist, da ich jetzt meine Intervalle und verschiedenen Trainingseinheiten drinnen durchführen kann. Das heißt, ich kann das ganze Jahr hart trainieren!

F: Was ist Ihr bisher größter Erfolg?

A: Ich glaube, mein größter Erfolg bisher teilt sich auf den 2-maligen nationalen U23-Meistertitel und den Sieg des Stillwater Criterium beim North Star Grand Prix in diesem Sommer auf der Straße auf. Die Nationalmeisterschaften zu gewinnen ist eine solch aufregende Leistung, weil es der Höhepunkt so vieler Jahre harter Arbeit ist, die an dem Tag perfekt zusammenkommen. Aber Stillwater war so ein toller Gewinn, weil ich neu auf der Straße bin und es echt gezeigt hat, wie sehr sich mein Training ausgezahlt hat.

F: Was macht beim Training am meisten und am wenigsten Spaß?

A: Das Schönste am Training ist es, meine Ziele zu erreichen. Wenn mein Trainer mir sagt, X Watt in einem Intervall zu erzielen und ich das schaffe, aber es auch etwas herausfordernd ist – das ist das beste Gefühl. Ich weiß, dass ich meine Ziele erreichen werde und hart daran arbeite.

Am wenigsten Spaß beim Training macht es mir, mich bereitzumachen!!! Nach dem Frühstück aufzubrechen, mich umzuziehen, sicherzugehen, dass ich alles habe, und das Haus zu verlassen ist das Schlimmste. Sobald ich draußen bin, bin ich immer glücklich. Aber mich vorzubereiten macht sicherlich am wenigsten Spaß.

F: Haben Sie Glücksbringer oder Rituale vor einem Rennen?

A: Ich habe viele Glücksbringer. Ich fahre mit sehr viel Schmuck. Jedes Schmuckstück steht für Menschen, die mir wichtig sind. Alles begann mit meinem Lieblingsglücksbringer: ein Medaillon mit zwei Fotos meines Vaters und „Immer“ auf der Rückseite eingraviert – meine Großmutter hat es mir geschenkt. Ich trage auch eine Fußkette, die auch meine beiden besten Freundinnen tragen. Dazu ein Ring meiner Großmutter und seit Kurzem ein Armband mit einer Biene und dem Schriftzug „sei gegenwärtig“ von meinem Freund. Ich glaube, dem ganzen Schmuck wohnt eine Glücksenergie inne, durch die ich meine Rennen glücklich bestreite!

Meine Rituale vor einem Rennen sind ziemlich ausgedehnt, aber das Wichtigste ist, mir vorzustellen, das bestmögliche Rennen zu fahren und positive Gedanken zu wiederholen, um energiegeladen zu bleiben!

F: Wie nutzen Sie den KICKR Rollentrainer?

A: Ich nutze den KICKR für viele Arten des Trainings. Häufig, an leichten Tagen, wenn es draußen echt mistig ist, entscheide ich mich, drinnen zu fahren, da ich nicht hart genug fahren werde, um mich überhaupt aufzuwärmen. Also setze ich mein Fahrrad auf den KICKR und lese meinen Kindle, um mir die Zeit zu vertreiben. Ich nutze den KICKR auch gerne, um Intervalle zu fahren. Wenn ich mich mit der Wahoo App verbinde, kann ich daran arbeiten, extrem konsequent kräftig zu treten. Und es ist großartig zu sehen, dass ich meine Vorgaben erreiche! In diesem Jahr den KICKR zu haben, hat mich darin unterstützt, das ganze Jahr über meine Trainingseinheiten erfolgreich umzusetzen!

Soziales

Powered By OneLink